Abschätzung Installationen

Aus FreeSol Wiki neu
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ziel der Seite

Auf dieser Seite soll ein kleines Berechnungsmodell vorgestellt werden, mit dem sich die gesamte aktuell installierte Solarleistung aus offen verfügbaren Daten gut abschätzen lässt.

Kernidee

Eingespeiste Solarenergie für verschiedene Monate bestimmen

Die Netzbetreiber veröffentlichen die täglich eingespeiste Solarstrommenge zeitnah auf der Transparenzplattform http://www.transparency.eex.com/de/daten_uebertragungsnetzbetreiber/stromerzeugung/tatsaechliche-produktion-solar

Die Daten sind leider nicht als Monatssumme verfügbar.

Man kann jedoch einen Monat schnell in der graphischen Ansicht durchklicken und sich den Tag mit der höchsten Strahlungsleistung am Mittag heraussuchen. Für diesen Tag kann man dann die Komplettdaten herunterladen und in Excel zu einer eingespeisten Gesamtenergie aufsummieren.

Installierte Leistung für einen bekannten Bezugszeitraum bestimmen

Varianten und mögliche Prognoseverbesserungen

  • Daten aus der Transparenzseite automatisch oder manuell für einen ganzen Monat auslesen und aufsummieren
  • Alternativ geht das zumindest für die Progrnosedaten auch für einen ganzen Monat als CSV-Download automatisch:
http://www.eeg-kwk.net/de/Online_Hochrechnung_Solar.htm

Ergebnisse

Berechnung mit maximalen Einzeltagen

Ergebnis am Berechnungsbeispiel 31.3.2012

Die höchste Einspeisung im März 2011 fand am 24.3.2011 statt und betrug 334.267,2 (Einheit ist mir im Moment unklar). In 2012 waren es am 28.3.2012 wohl 499.059,7, das sind 149% des Vorjahreswertes.

Da zum Ende März 2011 nach der Statistik 17.833 MW Solarleistung installiert waren, können wir den Stand der installierten Solarleistung zum 31.3.2012 mit 26.6 GW abschätzen, das wäre ein Zubau seit Jahresbeginn von 1.82 GW

Ergebnis am Berechnungsbeispiel 30.4.2012

Die höchste Einspeisung im April 2011 fand am 9.4.2011 statt und betrug 368.465,9 Einheit ist mir im Moment unklar). In 2012 waren es am 1.4.2012 wohl 495.346,2 , das sind 134% des Vorjahreswertes.

Da zum Ende April 2011 nach der Statistik 18.033 MW (17.320 MW+ + 712 MW) Solarleistung installiert waren, können wir den Stand der installierten Solarleistung zum 30.4.2012 mit 24.3 GW abschätzen. Dieser Wert ist offensichtlich nicht sinnvoll, was wohl an dem sehr einstrahlungsschwachen April liegt (keiner der Tage war richtig gut, und der dann rausgesuchte Tag lag am 1.4, sodass hier eigentlich fast Vormonat verglichen wird.)

Das Berechnungsmodell auf Basis von Einzeltagen ist also wohl nicht genau genug. Besser sollte man vielleicht einen ganzen Monat vergleichen und diesen dann mit Hilfe der Einstrahlungswerten skalieren.

Was ich grade noch sehe: Zum Monatsende sind die Daten noch nicht vollständig, der 30.4. war gut, ein Netzbetreiber fehlt aber noch. Probier ich in ein paar Tagen nochmal.

Berechnung mit Monatssummen

Berechnung für Ende März 2012

  • Prognosedaten aufsummiert für den Monat liefern 2.337 GWh
  • Einstrahlung für März 2012 war 90 kWh/ m^2
  • Im März 2011 haben lag die Einstrahlung bei 95 kWh/m^2.
  • leider gibt es keine Daten aus der Prognosedatenbank für März 2011. Nun müsste man die Tagesdaten aus der tatsächlichen Datenbank manuell runterladen.